Sprungziele
Inhalt

Berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (d/m/w)

Der Stadt Celle ist eine gute und qualifizierte Bildung der Kinder in den Kindertagesstätten ein wichtiges Anliegen. Aus unserer Sicht ist daher der erste Schritt, sowohl den eigenen, als auch externen Sozialassistentinnen und Sozialassistenten die nebenberufliche Ausbildung zu staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erziehern zu ermöglichen und so gemeinsam mit Ihnen die qualitative Arbeit stetig weiterzuentwickeln.

  • Aufbau des Abschlusses Sozialassistent (d/m/w) zum staatlich anerkannten Erzieher (d/m/w)
  • Einsatz in unterschiedlichen Kindergärten sowie Krippen der Stadt Celle
  • Verdienst bei 3 Tagen in der Kita/ Krippe und 2 Schultagen von 1.680,00 € (brutto) - 1.911,00 € (brutto) monatlich

Wie läuft die Ausbildung ab?

Für die Dauer der dreijährigen Ausbildung werden Sie befristet als Sozialassistentin bzw. Sozialassistent eingestellt und sind an drei Wochentagen im Umfang von insgesamt 24 Stunden in einer städtischen Kindertagesstätte eingesetzt. An den verbleibenden zwei Tagen findet der Unterricht an der BBS III in Celle statt. Da die Stadt Celle sowohl über Kindergarten-, als auch Krippengruppen verfügt, ist es möglich, in den unterschiedlichen Altersgruppen eingesetzt zu werden, um dort Erfahrungen zu sammeln.

Was lerne ich während der Ausbildung?

Inhalte der berufsbezogenen Lernbereiche in der Fachschule sind u.a.

  • Entwicklung professioneller Perspektiven
  • Netzwerkarbeit und Qualitätsentwicklung
  • Diversität und Inklusion
  • Individuelle Lebenslagen
  • Professionelle Gestaltung von Bildungsprozessen
  • Professionelle Entwicklungs- und Bildungsbegleitung
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften
  • Pädagogische Arbeit mit Gruppen

Außerdem finden Praxismodule zur Reflexion und Durchführung der praktischen Ausbildung statt.

Welche Vorteile bietet die nebenberufliche Ausbildung?

  • Sie sammeln bereits während der Ausbildung weitere Berufserfahrung und können Theorie und Praxis so optimal miteinander verbinden.
  • Das erworbene pädagogische Fachwissen kann direkt in der Praxis erprobt, reflektiert und erweitert werden.
  • Sie können neue Impulse in den Kita–Alltag einbringen und sich aktiv an der Gestaltung von Bildungsprozessen beteiligen.

Sie erhalten während der dreijährigen Ausbildung Vergütung nach der Entgeltgruppe S4 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (Sozial- und Erziehungsdienst) in Höhe von 1.650,68 € bis 1.877,30 € brutto monatlich. Außerdem haben sie einen tariflichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr.
Ziel ist, Sie nach dem erfolgreichen Abschluss in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen.

Gibt es weitere finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten?

Es besteht die Möglichkeit, BAföG auch für Erstausbildungen an berufsbildenden Schulen zu erhalten. Der Anspruch auf Leistungen nach dem BAföG hängt davon ab, ob die Ausbildung förderungsfähig ist und die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Informationen dazu erhalten Sie vom zuständigen Amt für Ausbildungsförderung beim Landkreis Celle sowie unter www.bafög.de.

nach oben zurück