Sprungziele
Inhalt

Friedhofsgärtner (d/m/w)

„Alles im grünen Bereich“

Die dreijährige Ausbildung zum Friedhofsgärtner (d/m/w) ist eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannte Ausbildung.

Für Menschen mit Interesse an Fächern wie Pflanzenkunde und Botanik, sowie am Umgang mit Geräten und Maschinen, ist diese Ausbildung das Richtige!

  • Abschluss Friedhofsgärtner (d/w/m)
  • Einsatz im Grün- und Friedhofsbetrieb der Stadt Celle
  • Verdienst von 1.043,26 € im 1., 1.093,20 € im 2. und 1.139,02 € im 3. Ausbildungs­jahr

Welche Rahmenbedingungen gelten für die Ausbildung?

Die Ausbildung beginnt am 01. August. und dauert drei Jahre. Die Probezeit beträgt drei Monate. Während der Ausbildung befinden sich die Auszubildenden in einem Berufsausbildungsverhältnis.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Mit Beginn der Ausbildung finden zunächst Einführungstage statt, anschließend startet die Praxiszeit im Fachdienst Grün- und Friedhofsbetrieb der Stadt Celle. Neben dem Berufsschulunterricht, der in Hannover stattfindet, stehen verschiedene überbetriebliche Lehrgänge in den Ausbildungszentren der DEULA auf dem Programm.

Welche Einstellungsvoraussetzungen gelten für eine erfolgreiche Bewerbung?

Notwendige Voraussetzung ist ein Realschulabschluss oder mindestens ein guter Hauptschulabschluss. Außerdem werden folgende persönliche Fähigkeiten erwartet:  Engagement, eine hohe Einsatz- und Lernbereitschaft sowie eine ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Was wird während der Ausbildung vermittelt?


  • Anlegung und die Pflege von Gräbern und dessen Begleitgrün-Anpflanzungen
  • Grabanlegungen von Erd- und Urnenbestattungen, vom Einmessen der Grabstätte, dem Grabaushub bis zur Erstanlage nach der Beisetzung
  • Vermehrung von Stauden und Kleingehölzen in der betriebseigenen Gärtnerei mit Baumschul- und Niederglasbereich
  • Trauerfloristik, z. B. die Anfertigung von Trauergestecken und Kränzen

Welche Prüfungen sind abzulegen?

Die Zwischenprüfung findet vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt. Am Ende des dritten Ausbildungsjahres folgt dann die Abschlussprüfung. 

Welche Vorteile bietet die Ausbildung bei der Stadt Celle?

Im ersten Jahr beträgt die monatliche Ausbildungsvergütung 1.043,26 € brutto, im zweiten 1.093,20 € brutto und im dritten Ausbildungsjahr 1.139,02 € brutto.  Pro Ausbildungsjahr gibt es einen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 €. Bei vorhandenen Sparverträgen, gibt es außerdem vermögenswirksame Leistungen.

Der Urlaubsanspruch liegt bei 30 Tagen pro Kalenderjahr.

Welche Ausbildungsinhalte gibt es?

In der praktischen Ausbildung stehen unter andere folgende Aufgaben auf dem Lehrplan:

  • Betriebsstrukturen erkennen und bewerten
  • Pflanzenkunde und Botanik
  • Geräte, Maschinen und Anlagen richtig nutzen und anwenden
  • Grabpflege und Gestaltung

Was passiert nach der Ausbildung?

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sollen die Auszubildenden nach Möglichkeit übernommen werden.  Voraussetzung dafür ist allerdings, dass eine freie Stelle zur Verfügung steht.

Als Friedhofsgärtner (d/m/w) besteht die Möglichkeit, die Gartenbau-Fachschule zu besuchen und sich weiterzubilden zum Fachagrarwirt (d/m/w), Techniker (d/m/w) oder Meister (d/m/w).

nach oben zurück